Stammeschronik

1957

Unser Stamm wurde im Jahre 1957 von den beiden Jugendlichen Albert Müller und Walter Eichhorn gegründet.

Unter Herrn Kaplan Klaus-Dieter Scherer entstand die Pfadfindergruppe jedoch zunächst in Walpershofen, da es in Köllerbach schon einige Jugendgruppen gab, in Walpershofen aber keine. Der Kaplan half bei dem Aufbau der Gruppe und besorgte einen Gruppenraum in Walpershofen.

Da der junge Pfadfindertrupp mit etwa 20 Mitgliedern noch zu klein war um als selbstständiger Stamm zu bestehen, wurde er als Siedlung dem Stamm St. Eligius in Völklingen angeschlossen und unterstand somit dem Gau Völklingen. Die Truppleitung hatten Albert Müller und Walter Eichhorn.

1958

Die Sippe Pferd aus Köllerbach erhielt die Gelegenheit ihre Gruppenstunden im alten katholischen Vereinshaus von Köllerbach abzuhalten. Die Leitung in Walpershofen übernahm Matthias Weisgerber.

Erste Pfingstlager in Hermeskeil und Reinsfeld

1959

Köllerbach und Walpershofen arbeiten immer unabhängiger. Die Gruppe aus Köllerbach führt alleine Lager in Bitch und in Reinsfeld durch.

1960

Die Gruppe in Köllerbach vergrössert sich stark. Die Truppleitung in Köllerbach wird kurz von Toni Theobald, danach von Horst Kiefer übernommen.

Sommerlager in Hermeskeil

1961

Die Gruppe in Köllerbach wird unter Horst Kiefer weiter aufgebaut. Ein Lager wird auf dem Herchenbacher Sportplatz durchgeführt.

1962

Die Pfadfinderarbeit in Walpershofen hört auf

Lager in Trippstadt (Pfalz)

1963

Köllerbach wird ein unabhängiger Stamm

Stammesfeldmeister wird Franz-Josef Böhm, Stellvertreter Karl-Otto Wirth und Kaplan Willi Kneip wird Kurat

Zwei Lager finden in Corweiler (Eifel) statt

1964

Pfingstlager in Hirzweiler

Lager mit französischen Pfadfindern aus Bordeaux in Auxerre

1965

Die Köllerbacher Pfadfinder laden die französischen Pfadfinder ein zu einem gemeinsamen Sommerlager in Niederbreitbach

1966

Werner Theobald (Bitz) wird Stammesfeldmeister

Pfingsten: Teilnahme am Landeslager "Weite Horizonte" im Brexbachtal

Sommerlager in St. Wendel bei den Steyler Missionaren

1967

Sommerlager im Netzbachtal

Die Mitgliederzahl des Stammes liegt zu der Zeit bei 22 Jungen

1968

Bunter Abend und Kostümfest im Februar

Das Sommerlager ist wieder im Netzbachtal

Der Stamm hat 45 Mitglieder

1969

Beteiligung am Landeslager "Expansion 69 - Pfadfinder auf allen Planeten" im Netzbachtal

1970

Wechsel in der Stammesführung: Albert Müller (Abbé) löst Werner Theobald ab

Umstrukturierungen im Verband: aus Gauen werden Bezirke, Truppfeldmeister werden zu Gruppenleitenleitern, Stammesfeldmeister heißen nun Stammesvorsitzende usw.

1971

Siegfried Knörr wird stellvertretender Stammesvorsitzender

Sommerlager im Brexbachtal

1972

Die erste Sternsingeraktion in Köllerbach wird von den Pfadfindern durchgeführt

Kinderfest auf dem Herchenbacher Sportplatz an Pfingsten

Sommerlager im Brexbachtal

1973

Durch Kontakte zu dänischen Pfadfindern nimmt der Stamm am 2. InterMix, (ein internationales Osterlager) in Argenschwang (Nahe) teil.

Sommerlager mit anderen deutschen und dänischen Pfadfindern in Rechicourt-le-Chateau am Rhein-Marne-Kanal

1974

3. InterMix: Internationales Osterlager in Argenschwang

Auf Einladung dänischer Pfadfinder nehmen wir an einem nationalen Jamboree in Dänemark (Hvalpsund / Nordjütland) teil. Zu diesem Lager kamen insgesamt 17200 Pfadfinder aus der ganzen Welt.

1975

4. InterMix: Internationales Osterlager in Kirchheim bei Euskirchen

Der Stamm bezieht  die unteren Kellerräume des kath. Vereinshauses

Sommerlager der Pfadfinder- und Roverstufe mit dänischen Pfadfindern in Südfrankreich (St. Aygulf)

Sommerlager der Jungpfadfinder in Katzenthal bei Colmar

1976

5. InterMix: Internationales Osterlager in der Schloßdomaine Hohlenfels (bei Limburg an der Lahn)

Sommerlager im Brexbachtal

1977

Das 6. InterMix wird zu Ostern vom Stamm Köllerbach im Netzbachtal ausgerichtet. Es nehmen rund 150 Pfadfinder aus 5 Nationen teil

Sommerlager im Brexbachtal

1978

Osterlager der Rover im Sauerland

Das in Salm (Vogesen) vorgesehene Sommerlager findet stattdessen im Brexbachtal statt

1979

Sommerlager in Auderath bei Ulmen (Eifel)

1980

Osterlager im Hans-Josef-Reuter-Haus in Trierweiler

Sommerlager in Salm (Vogesen)

1981

Osterlager in Trierweiler

Sommerfest auf dem Herchenbacher Sportplatz

Sommerlager im Brexbachtal

Erste Teilnahme am Weihnachtsmarkt in Köllerbach

1982

Osterlager der Pfadfinderstufe im Brexbachtal

Sommerlager in Salm (Vogesen)

Stammesjubiläum: Feier des 25-jährigen Bestehens des Stammes Herz-Jesu Köllerbach

Wochenende der Jungpfadfinder in St. Wendel

1983

Osterlager der Pfadfinderstufe im Brexbachtal

Sommerlager in Korsika

1984

Pfingsten: Intercamp in Lahr

Sommerlager der Wölflinge und Jungpfadfinder im Netzbachtal

Fahrradtour der Pfadfinderstufe in Oberbayern (Pilsen- und Kochelsee)

Sommerlager Sippe Panther (Rover) im Brexbachtal

1985

Helmut Schikofsky wird stellvertretender Vorsitzender

Osterlager der Jungpfadfinder und Rover im Brexbachtal

Pfingsten: Intercamp bei Heidelberg

Lager im Rahmen der Woche der internationalen Jugendbewegung auf dem Herchenbacher Sportplatz unter Leitung von Albert Müller

1986

Sommerlager in Salm

1987

Pfingsten: Intercamp in Krefeld

Sommerlager im Brexbachtal

1990

Pfingstlager: Mosel-Camp in Bernkastel-Kues

1993

Sommerlager im Brexbachtal

1996

Sommerlager im Brexbachtal

1997

Sommerlager im Salm

Kurzlager in Altenbamberg

Der Stamm beteiligt sich erstmals an der Friedenslichtaktion

1998

Bezirkspfingstlager in Orchholz

Herbstlager im Brexbachtal

1999

Osterlager der Jungpfadfinderstufe in Hüttersdorf

Pfingstlager der Wölflinge

Der Stamm hat 31 Mitglieder

2000

Wechsel im Stammesvorstand: Albert Müller gibt nach 30 Jahren den Stammesvorsitz ab. Der neue Vorstand besteht aus den Vorsitzenden Benjamin Faas und Joachim Blum sowie dem neuen Kurat Vikar Gebhard Lück

Sommerlager in Salm

Wochenende der Pfadfinderstufe (Sippe Fuchs) im Brexbachtal

Benjamin Faas verläßt den Stamm und sucht seine pfadfinderische Zukunft in einem anderen Verband

2001

Wochenende der Pfadfinderstufe (Sippe Falke) in Weiskirchen

Martin Ziegler wird neben Joachim Blum Stammesvorsitzender

Die beiden Pfadfindersippen Falke und Fuchs nehmen an der Bezirksaktion "Green-Chaos-Game 2001" in Friedrichsthal teil

Sommerlager in Wiltz (Luxembourg)

Leiterwochendende im Brexbachtal

2002

Stammeswochenende im Jugendhaus Konz/Hamm

Intercamp in Gangelt

Sommerlager der Pfadfinderstufe in Reuschbach

Diözesan-Wölflingslager im Brexbachtal

Sommerfahrt Jufistufe ins Brexbachtal

Verabschiedung unseres Kuraten Gebhard Lück

Green-Chaos-Game 2002 in Friedrichsthal

Leiterwochendende in Niedermohr/Reuschbach

2003

Pastor Hans Diekmann wird neuer Kurat

Sommerlager und Wölflingslager in Waldhambach

Herbstwochenende der Rover im Brexbachtal

2004

Leiterwochendende im Brexbachtal

Guido Ittmann übernimmt das Kuratenamt

Pfingstlager im Brexbachtal

Sommerlager der Rover im Brexbachtal

Sommerfahrt der Pfadfinderstufe nach Reuschbach

Der Stamm beteiligt sich an der 72-Stunden-Aktion

Herbstwochenende der Rover im Brexbachtal

Der Stamm hat 56 Mitglieder

2005

Leiterwochenende in Reuschbach

Münchenfahrt der Pfadfinderstufe

InterCamp in Margraten bei Maastricht

Sommerlager mit Wölflingen und Jungpfadfinder in Ludweiler

Herbstwochenende der Rover in Reuschbach

2006

Leiterwochenende in St.Ingbert Rohrbach

Der Stamm hat derzeit 77 Mitglieder

Stefanie Burghardt wird neue Stammesvorsitzende und löst Joachim Blum ab

Pfingstlager im Brexbachtal

Sommerlager auf dem Zeltplatz "Rauhe Wiesen" bei Dettingen unter Teck

Herbstwochenende der Rover im Brexbachtal

2007

Wochenende der Pfadfinderstufe im Brexbachtal

Leiterwochenende in St.Ingbert/Rohrbach

Bezirkspfingstlager in Ramstein/Miesenbach

Stammesjubiläum 50 Jahre Pfadfinder in Köllerbach
Treffen ehemaliger und aktiver Stammesmitglieder am 22.Juni auf dem Burgplatz
Jubiläumsfest am 23. und 24.Juni auf dem Burgplatz in Köllerbach

2009

Leiterwochenende in Hülzweiler

Wochenende der Pfadfinderstufe im Brexbachtal

InterCamp in Bernkastel-Kues

Wölflinge (Schloßbergspiel) und Pfadfinder (Pfadi-Hajk) beteiligen sich an den Bezirksstufenaktionen

Stadtfahrt der Roversippe Falke nach Berlin

Wölflinge aus Köllerbach nehmen an der Bundesaktion Meuterei 2008 in Westernohe teil

2010

Leiter- und Planungswochenende in St.Ingbert/Rohrbach

Bezirkspfingstlager in Hauenstein - Motto "Das Mittelalter zu Zeiten Richard Löwenherz"

Sommerlager im Brexbachtal

2011

Hike der Jungpfadfinder um Annweiler am Trifels

2013

Der Stamm nimmt wieder an der 72-Stundenaktion teil.

Bezirkspfingstlager in Ramstein/Miesenbach - Motto "Die Welt der Fabelwesen"

2014

Pfingstlager in Wiltz (Luxembourg)

Sommerlager im Brexbachtal

Umzug in die neuen Gruppenräume in der Begegnungskirche

2015

Pfingstlager in Wiltz (Luxembourg)

Sommerlager in Waldhambach

2016

Bezirkspfingstlager in Homburg/Jägersburg

Sommerlager in Bentveld (Holland)

2017

RoverWochenende an der Brex

Leiterwochenende in Waldhambach

Pfingstlager in Ernzen (Eifel)

60. Stammesjubuläum mit Gottesdienst und kleiner Feier in und hinter der Begegnungskirche